Planckstr. 14; 51145 Köln; Tel: 02203/8920920; Fax: 02203/89209231

Mitteilung vom 27.03.20

Im zweiten Halbjahr werden keine „Blauen Briefe“ bei nicht ausreichenden Mahnungen verschickt. Dennoch bleiben die Bestimmungen aus des Schulgesetz bestehen: Schulgesetz NRW § 50 Abs. 4:
„§ 50 Abs. (4) Ist die Versetzung einer Schülerin oder eines Schülers gefährdet, weil die Leistungen in einem Fach abweichend von den im letzten Zeugnis erteilten Noten nicht mehr ausreichen, so sind die Eltern schriftlich zu benachrichtigen. Auf etwaige besondere Folgen einer Nichtversetzung der Schülerin oder des Schülers ist hinzuweisen. Hat die Schule die Eltern nicht benachrichtigt, so kann daraus kein Anspruch auf Versetzung hergeleitet werden. Unterbleibt die Benachrichtigung, obwohl ein Fach oder mehrere Fächer hätten abgemahnt werden müssen, werden Minderleistungen in einem Fach bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt. Die Benachrichtigung entfällt bei volljährigen Schülerinnen und Schülern.“

Sobald die Schule beginnt, werden alle Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern über diese Bestimmungen informiert.

Die Bezirksregierung weist auf das Portal „Bewegung, Spiel und Sport in Zeiten von Corona“ hin: https://padlet.com/dirkoertker/h7cb387ajg0b
Es handelt sich um ein sehr vielseitig ausgerichtetes Portal, das von vielen Sportverbänden in Deutschland mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten („Digitale Sportstunde“ [Fußball, Handball, Basketball], „Fitness & Workout“, „Tanz“, Entspannung & Yoga“ u.v.m.) vorgehalten und täglich erweitert wird.

Mitteilung vom 26.03.20

Schulsozialarbeit an der Max-Planck-Realschule
Auch ohne Unterricht ist die Schulsozialarbeit weiterhin aktiv. Ihr könnt Frau von Nordheim unter folgender Telefonnummer: 02203-8920920, dieser Mailadresse: lena.vonnordheim@stadt-koeln.de oder über den Instagram-Account: schulsozialarbeit_maxplanck erreichen.
Die Dropbox der Schulsozialarbeit mit weiterführenden Angeboten und Ideen für die kommenden Wochen zu Hause findet ihr hier: LINK
Genauere Informationen findet ihr unter folgendem Link/in folgendem Dokument: 

Mitteilung der Bezirksregierung vom 25.03.20:
Unter www.schulsport-nrw.de kann man jetzt täglich Bewegungsangebote anschauen und nachmachen. Eine große „Kachel“ auf der Startseite weist auf das Angebot hin. Klickt man sie an, kommt man auf eine Art Kalender. Klickt man das Datum an, öffnet sich das Bewegungsangebot des Tages.

BITTE BEACHTEN:
TEILWEISE BEFINDEN SICH UNTER DEM LINK AUF DEN FOTOS PERSONEN, DIE DEN MINDESTABSTAND VON 1,5 METER NICHT EINHALTEN UND AUCH MEHR ALS ZWEI PERSONEN, WAS AKTUELL NATÜRLICH SO NICHT MEHR GESTATTET IST! DAS LIEGT DARAN, DASS DIE AUFNAHMEN LETZTE WOCHE ENTSTANDEN SIND, ALS DIE AKTUELLEN VORGABEN VOM 22.03.2020 NOCH NICHT VERÖFFENTLICHT WORDEN SIND. Allerdings hat dies keine Auswirkungen auf die Übungen selbst.
Die Übungen können natürlich auch von Eltern und Geschwistern sowie allen anderen Menschen ausgeführt werden.
Viel Spaß und Erfolg dabei!

Mitteilung vom Samstag den 21.03.20

Notbetreuung in den Osterferien
Eltern, die eine berufliche Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur ausüben und damit  Schlüsselpersonen sind, haben die Möglichkeit ihren Betreuungsbedarf während der Osterferien für ihr Kind bei der Schule anzumelden. Die Schule muss bis Montag den 23.03.20 um 10.00 Uhr eine Rückmeldung an den Schulträger senden. Bitte informieren sie im Vorfeld die Schule.

Mitteilung vom Donnerstag den 19.03.20

Der Schulpsychologische Dienst ist auch während der Zeit der Schulschließungen für Schulen und Familien da!
Unter der Telefonnummer: 0221-221-29001 und 29002 stehen die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen montags bis freitags in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr für Sie, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler telefonisch zur Verfügung.
In Zeiten geschlossener Schulen ergeben sich möglicherweise besondere Herausforderungen für Sie und alle Familien. Unter dem Link finden Sie hilfreiche Hinweise für Familien zum Umgang mit der jetzigen Situation. COVID-19_Tipps_fuer_Eltern

Mitteilung vom Mittwoch den 18.03.20

Das Praktikums der Klassen 9 wird ab heute abgebrochen. Die Schüler gehen nicht mehr in die Betriebe. Die Schüler bleiben zu Hause.
Mitteilung des Bildungsministeriums: „Entgegen den Aussagen des Ministeriums vom 13.03.20 sind die Praktika, solange der Unterrichtsbetrieb ruht, nicht mehr zu absolvieren.“

Mitteilung Dienstag den 17.03.20

Erreichbarkeit der Schule während der Schullschließung.

Die telefonische Erreichbarkeit der Schule ist von 8 Uhr bis 12 Uhr gegeben.

Die Eltern haben die Möglichkeit, alle schriftlichen Unterlagen in der Schule im Briefkasten der Schule einzuwerfen. 
Es finden bis Ostern keine Anmeldegespräche statt.

Der BFE Tag am 26.03.20 für die Klassen 8 muss abgesagt werden. Es dürfen ab sofort keine Praktika mehr begonnen werden.

Die Englandfahrt 2020 kann leider nicht stattfinden. An die betreffenden Eltern wird in den nächsten Tagen ein Schreiben verschickt, in dem die Rückerstattung der Reisekosten (abzgl. eventueller Stornokosten)  erklärt wird. Der Infoabend zur Englandfahrt am 21.04.20 um 18 Uhr fällt aus.

Mitteilung Montag den 16.03.20

Arbeitsaufträge/Material:
Die ersten Materialien sind online gestellt. Aktualisierungen werden täglich folgen. 

 

Auszug aus der Mitteilung des Bildungsministeriums (Mail am 13.03.20; 14 Uhr) 

„Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen.“

Elternbrief vom Freitag den 13.03.20

Sehr geehrte Eltern,
wir möchten uns auf diesem Wege an Sie wenden, da sich das aktuelle Geschehen in Bezug auf den Corona Virus sehr schnell ändert und mittlerweile auch laut über Schulschließungen in der Öffentlichkeit gesprochen wird.
Zurzeit (Stand 12:00 Uhr) haben wir keine weiteren Informationen über eine Schließung der Max-Planck-Realschule. Dieses kann sich aber täglich ändern.
Die Schüler sind heute, am Freitag den 13.03. per Durchsage darüber informiert worden, dass es zu kurzfristigen Schulschließung kommen kann. Alle Schüler sollen ihr Arbeitsmaterial vorsorglich (täglich) mit nach Hause nehmen, damit sie bei Schulschließung zu Hause arbeiten können. Es sollen kein Material, keine Hefte oder Bücher in den Schließfächern zurückbleiben.
Auf der Titelseite unserer Homepage www.max-planck-realschule-koeln.de werden im Falle einer Schulschließung alle aktuellen Informationen veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite. Es kann sein, dass bei einer Schulschließung niemand im Sekretariat telefonisch zu erreichen ist. Die Schülerschaft ist auch über die Homepage der Schule informiert worden.
Für die Schüler werden durch die Fachlehrer Übungsmaterialien auf der Homepage unter dem Menüpunkt „Material“ hinterlegt. 
Mit freundlichen Grüßen, ihr Schulleitungsteam (M. Heßeler, M. Knickenberg, B. Kessel)
13.03.20

Herzlich willkommen auf der Homepage der Max-Planck-Realschule. Wir freuen uns sehr über das Interesse an unserer Schule. Über das Menü am oberen Bildrand können Sie sich über aktuelle Ereignisse und Termine sowie über die unterschiedlichen Bereiche und Schwerpunkte unserer Schule informieren.
Viel Spaß dabei.

Impressum
Datenschutz
Web-Admin